Aktuell
Partituren fürs Sydney Youth Orchestra
Der Deutsche Botschafter in Sydney hat Kreuder-Partituren an das Sydney Youth Orchestra übergeben. 2017 werden die Musiker damit auf Deutschland-Tournee gehen!
Doktorarbeit über Kreuder
An der Uni Münster schreibt ein junger Mann gerade seine Doktorarbeit über die Musik von Peter Kreuder.
Lola Montez auch 2015/16 in München
Wegen des großes Erfolges wird das Peter Kreuder-Musical Lola Montez auch in der Spielzeit 2015/16 im mittlerweile 4. Jahr im Münchener Residenztheater zur Aufführung gebracht!
Netzwerk
Peter Kreuder bei Facebook
Eine Fan-Seite von und zu Peter Kreuder finden Sie nun auch auf Facebook.
Noten & Broschüren
Kostenlos für Theater, Orchester und Sänger
Eine Daten-CD mit Noten für 23 Evergreens (großes und kleines Orchester sowie Combo) kann kostenlos angefordert werden unter der E-Mail-Adresse: Ingrid@Kreuder-Coryell.de.

Dort können auch die neuen Peter Kreuder-Broschüren für Theater und Symphonieorchester angefordert werden.
Sie sind hier: Homepage > Chronologische Kurzbiographie

Chronologische Kurzbiografie

Die ausführliche Chronik "Schön war die Zeit" von Maurus Pacher zum 80. Geburtstag von Peter Kreuder finden Sie oben unter Chronik.

1905 Aachen: 18. August, Geburt als Sohn des Kammersängers Peter Kreuder und dessen Ehefrau Margarethe, geb. Heidemann
1908 Berlin: Klavierunterricht am "Sternschen Konservatorium"
1911 Köln: Erstes Konzert (Mozart) im Gürzenich unter der Leitung von Hermann Abendroth
Peter Kreuder als Baby
Peter Kreuder als Baby
Der erste Schultag
Der erste Schultag
Peter Kreuder und seine Schwestern Elisabeth, Kathie & Fefi
Peter Kreuder und seine Schwestern Elisabeth, Kathie & Fefi
1914-1917 Hamburg: Klavierakademie Prof. Hans Hermann
1918 Hamburg: 18. Mai, Erstes Engagement als Korrepetitor und Bühnenpianist bei Erich Ziegel, Hamburger Kammerspiele
1919 Hamburg: Musikalischer Leiter und Hauskomponist des Thalia-Theaters
1920 Berlin: Unterricht bei Ferruccio Busoni - Meisterklasse an der Akademie der Künste, Berlin
1922 München: Musikalischer Leiter des Deutschen Theaters und Fortsetzung des Musikstudiums an der Staatlichen Akademie der Tonkünste
1924 München: Abschlussexamen als Komponist, Dirigent und Pianist an der Staatlichen Akademie der Tonkünste
1926 Berlin: "Rudolf-Nelson-Theater" als musikalischer Leiter und Flügelpartner von Rudolf Nelson
1928 Wien: Kammerspiele: Dirigent und Hauskomponist
1930 Berlin: Musikalischer Leiter an den "Max-Reinhardt-Bühnen"
Bei den Dreharbeiten zu "Der blaue Engel": Friedrich Hollaender, Marlene Dietrich, von Sternberg, Peter Kreuder (v.l.)
Bei den Dreharbeiten zu "Der blaue Engel": Friedrich Hollaender, Marlene Dietrich, von Sternberg, Peter Kreuder (v.l.)
1931 1. Musik-Tonfilm: "Peter Voss, der Millionendieb", Regie: E. A. Dupont - mit Willy Forst

München: Hauskomponist der Kammerspiele im Schauspielhaus bei Otto Falkenberg
1932 München: Erstes grosses Jazzkonzert mit eigenem Orchester im Odeon, musikalischer Leiter und Hauskomponist der Kammerspiele im Schauspielhaus bei Otto Falkenberg
1933 Berlin: Durchbruch zum Welterfolg als Komponist der Filmmusik zu "Mazurka" mit Pola Negri, Regie: Willy Forst
1935 Paris: Weltfilmpreis für die Musik zum Film "Das Maedchen Johanna"
1937 München: Staatsmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoperette

Leipzig: Uraufführung der Operette "Franzi", Buch und Texte: Ernst Marischka

Paris: Letzte Schallplattenaufnahme mit Marlene Dietrich

Hollywood/USA: Film "Confessions" (First National Picture / 19.08.1937)
1938 Wien: Uraufführung der "Frack-Komödie" mit Lizzi Waldmüller und Curd Jürgens im Volkstheater
1939 Konzerttournee durch Skandinavien und Emigration nach Schweden
1940 Stockholm: Uraufführung seiner Oper "Der Zerrissene" (schwedischer Titel "Lips") an der Königlichen Oper in Stockholm, zahlreiche Konzerte in Schweden
1941 Stockholm: Verleihung des "Gustav-Wasa-Ordens" fur grosse Verdienste um die Kunst durch König Gustav V.
1942 Unfreiwillige Rückkehr nach Deutschland
1945 Gründung und Eröffnung der "Ausseer Festspiel" (Österreich)
Peter Kreuder und die "Ziegfeld Girls"
Peter Kreuder und die "Ziegfeld Girls"
Josephine Baker & Peter Kreuder
Josephine Baker & Peter Kreuder
1946 Wien: Musik zum 1. österr. Nachkriegsfilm "Das singende Haus"
1947 Washington D.C. USA: Musikjournalisten haben im Februar 1947 Peter Kreuder zum drittbesten Jazzkapellmeister der Welt gewählt.

Locarno: Musikalische Präsentation; "Das singende Haus:" bei den 1. Nachkriegs-Film-Festspielen, mehrwöchige Tournee durch die Schweiz.

Zürich: Corso-Theater, musikalischer Leiter bei der Uraufführung von Ralph Benatzkys Operette "Kleinstadtzauber".

Ende 1947: Berufung nach Südamerika als musikalischer Leiter der Radio-Stationen Sao Paolo - Rio de Janeiro - Buenos Aires
1948 Rio de Janeiro: Theatro Municipale, Uraufführung seines Werkes "Ein Wiener in New York"
1949 USA und Kanada: Fünfwöchige Tournee mit dem Orchester "Symphonica Brasiliera" des Radio National Rio de Janeiro
1950 Buenos Aires: Verleihung des Professoren - Titels durch Evita Peron
1952 Europa: Konzerttournee durch Städte wie Wien, München, Berlin, Zürich, Bern, Rom, Athen, London, Oslo, Kopenhagen, Stockholm u.v.a.
1954 Südamerika: 21 Tonfilme, u.a. "The Way Of The Gauchos: mit Gary Cooper
1955 Endgültige Rückkehr aus Südamerika

München: Erscheinen der Lebenserinnerungen "Schön war die Zeit", viele Kompositionen zu Spielfilmen
1956-57 Konzerttourneen mit Josephine Baker durch Europa
1958 Wien: Uraufführung des Musicals "Madame Scandaleuse" mit Zarah Leander im Raimund theater
1959 Wien: 4. Dezember; Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft
1960 Wien: Uraufführung des Musicals, "Bel Ami" mit Johannes Heesters
1964 Wien: Uraufführung des Musicals "Lady aus Paris" mit Zarah Leander
1968 Konzerttournee durch Nord - und Südamerika
1969 Konzerttournee durch Brasilien und Argentinien, Japan und Australien
1970 Konzerttournee durch Süd - und Südwestafrika

München: Verleihung des "Schwabinger Kunstpreises" fur Musik
1971 Konzerte in Argentinien

Berlin: "Filmband in Gold"

München: Erscheinen der Autobiagraphie "Nur Puppen haben keine Tränen"
1972 Konzerttournee durch USA und Kanada, Beendigung seines Werkes "Lola Montez"

Auftritte in den Fernsehshows von Perry Como (Los Angeles), David Frost (Miami) und in Bob Hayn's Morning Show (Detroit)
1972 Wien: Verleihung des Berufstitels Professor

München: Verleihung der Medaillie "München leuchtet"
1974 Rom: Musik zum Film "Il cielo Rubato"
1975 Buenos Aires: Musik zum Film "El Paradiso e Diabolo"

Goslar: Verleihung des "Paul-Lincke-Ringes"
1976 Flensburg: Uraufführung der musikalischen Revue "Wedding Mary"
1978 New York: 60jahriges Künstlerjubiläum (18.5.1918)
1980 Salzburg: Uraufführung des Musicalett "Wie wird man Minister"
1981 am 28. Juni in Salzburg gestorben
1982 Posthume Verleihung der "Goldenen Europa"
1983 Peter-Kreuder-Strasse in München und Salzburg
1985 Goldene Schallplatte
1995 Posthume Verleihung der "Goldenen Stimmgabel"

Seitenanfang